zum besseren Anschaun mit der Maus aufs Bild klicken.

Helfen ist mein Handwerk, ich berate Sie gerne !

Barhuf oder Beschlagen ?     bzw was erwarten Pferdebesitzer für 100 Euro                                                                                                                                                                                                             Ich möchte an dieser Stelle vorrausschicken das ich ein "Fan" bin, von guten Barhufen, diese fördern möchte, und zu guterletzt dann auch schützen möchte (oder - Protekten, damit diese weitgehenst Ihre Rolle erfüllen können zB. das Horn  sich  durch Wachstum erneuern kann und wie bei Fingernägel regelmäßig auf Länge zurückgeschnitten/geraspelt/befeilt wird. Somit wird das Horn seine absolut wichtigste Rolle erfüllen können - Schutz des inneren befindlichen Fusses und eine optimale Stoßbrechung auf jedem Untergrund (wie klasse Schuhe).                                                                   Die Abnutzung sollte das angebrachte Material zB das Eisen übernehmen (Schuhsohle) Außerdem eine Stabilisierung der möglicherweise "zu viel Verformung" einer schwachen Hornkapsel (wenig concaver Hufe, Risse,Fäule, schwache Trachten,etc)  außerdem

...diese Frage ergibt immer eine schlechte Antwort .

 

Schaltet man auf Pferd so ergibt sich eine ganz andere Frage.

 

    1. Wer kommt? Hoffentlich der ....

      2. Kann der mir ......weil ich doch...und ich soll ja auch.....

         3. Kommt der auch bald wieder ....weil ....

 

Erst durch die Kopfarbeit werden geschickte Hände  zu einem guten Werkzeug am Huf, am Amboss und beim  Beschlag des Pferdes (Profi).  Alle  Arbeiten an den Hufen werden immer ein Effekt am ganzen Pferd erzeugen, dadurch ergeben sich Konsequenzen hinsichtlich der balancierenden Statik und der balancierenden Dynamik des Vierbeiners.

Wir Menschen haben die Verantwortung für unsere Pferde, und die  Pferde sollten nie Projektionsfläche unserer Willkür sein. Eine negative Prägeerfahrung aufgrund von Hufschmerz bleibt allgegenwertig  im Bewußtsein, genau wie jede andere negative Erfahrungen.

 

Sehr fragwürdig erscheint die Barhuf Argumentation bei:

 

1. ...wenn die Abnutzung des Hufes das Wachstum übersteigt oder wenn das Wachstum nicht aufrechterhalten werden kann - eine weitere Nutzung des Pferdes erfordert nun Schutzmaterialien/Beschlag.

 

2.  ...wenn besondere Traktion/Grip benötigt wird oder verbessert werden muss - Winterbedingungen, rutschige Böden, enge Wendungen, Kutsche fahren, schweres Gelände, Jagtreiterei, etc

 

3. ...wenn biomechanisch funktionale Bewegungsdysfunktion(en) einer oder mehrerer Gliedmaße(n) vorhanden sind - aus  therapeutischen Gründen sieht die Hufbeschlagsorthöpädie jeweils mechanisch kompensierende und kompfortabele  Hufbeschläge vor.

 

Dies war im Mittelalter schon so und  gilt heute ebenso, dazu muß jedoch  dieser unscheinbare Beruf wie jeder andere erlernt werden. Und never Stop Learning.

 

zuletzt möchte ich noch anmerken:

 

Anatomisch, - die Haut umschließt  auch den letzten/ersten  Knochen der Gliedmaße, das Hufbein, welches zusammen mit vielen Weichteilen wie Hufknorpel,Sehnen, Bändern, Strahlpolster usw als  Pferdefuss in der Hornkapsel steckt.

Deshalb ist es nicht richtig/irreführend wenn man vom Barfuss gehen spricht.

Besonders an den Beinen spüren die Pferde jede Fliege, -  und die Huflederhaut welche das Hufbein umschließt ist sehr sensitiv , deshalb werden seit Jahrhunderten die Hufe zurecht auch als Taster/Digit (Finger) bezeichnet. Auf dem Mittelfinger laufend.

 

Abhier denken Sie bitte selbst, welche Reize Sie Ihrem Pferd zumuten möchten.

Nur ein Pferd welches gut geht, dem gehts auch gut.

 

 

 

 

Gravity and Bloodflow is the Law

Die Auswirkungen von externen Anwendung, wie eine wohlüberlegte oder eine ideologischen Hufbearbeitung (Ausschneiden der Hufe) bzw oder ggf in Verbindung und dem Anbringen von einfachen offenen Hufeisen , orthopädischen bzw speziell hergestellten oder modifizierten Hufeisen....

All diese Handlungen werden einen direkten Einfluss auf die physiologischen Funktionen der Strukturen innerhalb der Hufe, der darüber befindlichen Gliedmaßen und des gesamten Pferdekörpers, im Hinblick auf die Bewegungsabläufe, der gesamten Bewegungskoordinationen und der Leistungsmöglichkeit des Pferdes auf unterschiedlichen bzw speziellem Reitboden/ Geläuf haben.

 Wie die einzelnen Strukturen letztendlich selbst sind, bzw wie das Pferd performt, ist jedoch im wesentlichen zurückzuführen auf das Ergebnis anderer externe Einflüsse, - über die der Hufschmied keine Kontrolle hat.

                                                                                                                                                     Unter Berücksichtigung dessen wird meine Observation diese Dinge berücksichtigen,..... und nicht auf den tragende Rand des Hufes oder das polieren der Hufeisen

Ebenso wichtig ist mir die Information des Pferdes selbst,  und die Tatsache, das der Huf bzw das Hufeisen immer das Spiegelbild der Stress Ladung ist (Deformation/Abnutzung/Beanspruchung) , die darauf platziert wurde.

...man nennt es Hufbeschlag aber es geht ums Pferd, vielen Dank Renate Weller vom Royal Vet College/London

"1cm of toe length can add 50 kilos of force on the tendons of the lower leg during the gallop. Tendons can fail as soon as 10,000 cycles and horses undergo 228 cycles per mile." Dr. Renate Weller at the opening of the second day of the International Hoof Care Summit. Something to think about the next time a show or ride is scheduled just before the farrier visit.

 

"1 cm Zehenlänge kann bis zu 50 Kilogramm Kraft auf die Sehnen der unteren Gliedmaße im Galopp hinzuzufügen. Sehnen können so schnell eine Schädigung bekommen. Pferde haben ca 228 Zyklen pro Meile ." ...so Dr. Renate Weller bei der Eröffnung des zweiten Tages der Internationalen Hufpflege-Gipfel. Etwas zum Nachdenken wenn eine intensivere Nutzung,  eine Show oder Fahrt geplant ist, PLANEN Sie deshalb regelmäßig den Schmied Besuch zum Wohlerhalten Ohres Pferdes ein.


"Es gibt Sicherheitsfaktoren um uns herum - Leitern, Brücken, Aufzüge und eine Vielzahl von anderen". Sicherheitsfaktoren sagen Sie, wie viel Last wir einer Struktur zusetzen können, bevor sie ausfällt.

Während der Mensch in viele Strukturen im Allgemeinen einen großen Spielraum hat , sind Sicherheitsfaktoren in vielen Dingen eingebaut, Pferde haben dies leider nicht.

"Leider ist bei vielen Strukturen des Pferd  der Sicherheitsfaktor weniger als 1,2 ," sagt sie. "Das bedeutet, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn das eine zum  anderen kommt es zu Systemausfällen sehr schnell kommt."


"Wenn das Pferd schneller geht - bis zum Trab - es geht um das Körpergewicht, so etwa eine halbe Tonne. Wenn das Pferd noch schneller geht, dann wird es bis 2½-fache des Körpergewichts, und das auf einem Vorderbein eines Pferdes ?!

jetzt nach unten alle Strukturen drückt,

und das jedes Mal wenn der Huf den Boden berührt. " !!!!

Footing is a Key in modern Farriery.


How a horse move its sensory and sensitive. Optimal motions must consider physical and mechanical principles.
In athletic movements mechanical laws apply with reference to biological characteristics of the horses body. Biological bases are determined by the structure and function of the musculoskeletal system:

- Dimensions and properties of bones, tendons, ligaments
- Degree of freedom of motion in the joints
- Mechanical properties in the different working conditions of the muscles

 

Biomechanische Prinzipien 

werden durch die Interaktion von Huf, Hufform, Beschlag und dem jeweiligen Boden entscheidend beeinflußt.

es gilt:

Optimale Bewegungsabläufe müssen physikalische und mechanische

Prinzipien berücksichtigen.
Bei allen Bewegungen gelten mechanische Gesetze unter

Berücksichtigung biologischer Besonderheiten des Pferdes.

 

Biologische Grundlagen sind durch die Struktur und Funktion

 des Pferdebewegungsapparates vorgegeben :

- Abmessungen und Eigenschaften von Knochen, Sehnen, Bändern
- Freiheitsgrade der Bewegung in den Gelenken
- mechanische Eigenschaften in den verschiedenen Arbeitszustände

der Muskulatur.

Hornspalt, geschnürte und verschobene medialer Ballen und Wand, ALD und Stringhalt

Ausgangssituation
Ausgangssituation
1 ter Beschlag
1 ter Beschlag
2 ter Beschlag (6 Wochen später)
2 ter Beschlag (6 Wochen später)

3 ter Termin
3 ter Termin

Ein Hund bracht Hilfe von meinem Physio und Chiropraktiker Armin Steup

 

 

bei einem Regeltermin zur Hufpflege für Armin Steup's Therapiepferden kommt ein

 

 

Ehepaar mit einer Bewegungseingeschränkten Deutschen Dogge. 

 

Eine  Bewegungsanalyse zeigt im rechts/links Vergleich die Unterschiede der Gliedmaßenführung.

 

Die Unterschiede lassen sich sowohl in Bildform als auch kompl. Filmsequenz präsentieren,

 

hier als  rechts /links Bild vom Split Screen.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen Frau Mareike Lauber (Dölz) vorstellen, sie ist 2006 Gründungsmitglied DGOP (Deutsche Gesellschaft Osteopathische Pferdetherapie)

 

Bei allen Bewegungsbeeinträchtigungen und funktionalen Störungen, addressiert an das Wohlbefinden  von Pferd und Hund zu verbessern, unterstützen, erhalten und (wieder) herzustellen.


"Um dies erfolgreich umsetzen zu können, arbeite ich mit Tierärzten, Zahnärzten, Sattlern, Hufschmieden und Trainern zusammen.

 

Haben Sie Fragen ?         Besuchen Sie meine Webseite 

 

http://www.hunde-pferdeosteopathie.de 

 

herzlichst ihre Mareike Lauber

Die Schiefe des Pferdes

"Graderichten,Graderichten,Graderichten - dann ein neuer Maßsattel, und es änderte sich nix" so Frau Katrin B.

Bild und Film aus einer PowerPoint zur Schiefe des Pferdes
Bild und Film aus einer PowerPoint zur Schiefe des Pferdes
Effekte des orthop. Beschlags an Schulterkappe und Rücken (Schiefe)
Effekte des orthop. Beschlags an Schulterkappe und Rücken (Schiefe)

Hufdeformation entstehen durch das (Pferde)Gewicht welches über die Gliedmaße und dessen Achsenabweichung(en) plaziert wird.

bei diesem Pferd lag eine valgus Achsenabweichung der Knochensäule distal ab  Karpalgelenks vor. Somit unterstützt der Huf nicht in seinem Zentrum die Gliedmaße. Es kommt zu Scherkräften bedingt durch die Tatsache das Ground Reaktion Force und Gewicht des Pferdes deutlich mehr auf der inneren Hufhälfte plaziert wird. Die Consequenz ist die Hufdeformation und die unphysiologische Belastung aller Struckturen innerhalb des Hufes, sowie aller Gelenke der darüberliegenden Gliedmaße.  

Irgendwann entwickeln sich  (zunächst gelegendlich) Schmerzen. 

 

Das Pferd wird nun ein Kompensationsverhalten/-bewegen einstellen.

Folge:

  • das gesammte Pferd wird "Schief",
  • das Hufeisen sitzt vollkommen deplaziert,
  • in vielen Fällen eignet sich das benutzte Hufeisen nicht,
  •  der Huf wird falsch zubereitet und
  • das Hufeisen erhält nicht die erforderliche Positionierung unter dem Hufgelenk.       
  • Ein solcher Beschlag ist von Beginn an "störend" für's Pferd, auch in der vermeindlichen Boxenruhephase.

Beispiel "funktioneller Beinlängenunterschied und die Auswirkungen

"Hilfe, meine Pferd hat einen Steil- und einen Flachhuf" schrieb Petra S.


Zusammenhangsbedeutung, berücksichtigendes Hufebeschneiden und helfender Beschlag, hier für Sie documentiert.

Asymetrie eines Pferdes, ähnlich aber eine andere Ursache für Schulterasymetrie und anderer Auswirkungen

Asymetrie eines Pferdes
Asymetrie eines Pferdes

Biomechanik von Skelett &  Muskeln, Belastungen von Sehnen & Bändern, daraus resultierende Bewegung, funktionelle Bewegungsanatomie, spezielles Pferde-Beschlagen, kompensierendes & limitierendes Schuhwerk, etc

Fragen,Fragen, Fragen oder Augen zu und einfach ein Eisen drauf, oder ist Barhuf orthopädisch gesehen besser?

Wie soll hier ein Sattel passen? und vor allem in der Bewegung?

Und nochmal Asymmetrie

wie Hufkorrekturen oder ein anderer Beschlag die Selbsthaltung der Pferde beeinflußt

Pferd oben nach Hufkorrektur, Pferd unten Beschlag mit Graduated Frog Support Bar Hufeisen
Pferd oben nach Hufkorrektur, Pferd unten Beschlag mit Graduated Frog Support Bar Hufeisen

Falsches Schuhwerk und schlechte Schuster

mittlerweile ist das Pferd wieder lahmfrei, die Trachten haben sich vollkommen restruktuiert und es ist beschlagen mit flachen Herzhufeisen
mittlerweile ist das Pferd wieder lahmfrei, die Trachten haben sich vollkommen restruktuiert und es ist beschlagen mit flachen Herzhufeisen

Ein besonderer Fall: Eine Hohle Wand und Druckschmerz auf die Wandlederhaut erzeugte schmerzende Lahmheit

 1ter Besuch
1ter Besuch
2 ter Besuch 5 Wochen später
2 ter Besuch 5 Wochen später

zweiter Besuch 5 Wochen später Pferd und Huf deutlich besser und nur noch 1/5 lahm.

Consequenzen !

 
 

 

Asymetrie is one of the biggest problems when shoeing and balanceing horses. It's just a few equine practicer they know this. That was yesterday in the equine hospital, 5 years old show jumper, another probl. is on the hindlimb in the tarsal joint, that create a poor posture and some asymetric muscle developments on hindquaters, back and shoulder down to the front feet.
Asymetrie , ist eine der am meisten misachteten Probleme wenn ein Pferd zum Beschlag ansteht. Durch genaues Betrachten und sammeln vieler einzelner Befunde wie sich das Pferd bewegt kann erst ein Plan erstellt werden wie das Pferd "zu stellen" ist und welche Hufeisen geeignet sind. Hier im Bild ein 5 jähriges Springpferd. Schauen Sie genau hin, die eigendliche Ursache ist hinten links im Sprunggelenk und wirkt sich über den Rücken auf Schulter bis zu den Vorderhufe aus.

für das kommende Frühjahr ist wieder ein "Shoemaking Event" geplant. Das Thema wird der "Asymetrie" gewidmet. Wie die Rollenverteilung ist, welche Gebiete der Tierarzt, der Physiotherapeut, der Osteophat,der Sattler, der Hufschmied und der Trainer/Reiter hat. Wo sind die Limits? Wirkungsweise, Usache, Auswirkung und Consequenzen. Vorgehnsweisen für den Treatmentplan, helfende Hufbearbeitung und Vorstellung der Hufbeschlägen. 

sehr positiv bereits die Resonanz, an Referenten habert es auch nicht. Haben Sie ein Pferd mit Asymetrie? Sprechen Sie mich an....

ich benötige noch mehr Pferde für Messungen der Schiefen und Schrittlängen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier wird deutlich wie Huf und Hufbeschlag das Iliosakral beeinflußen.

hier ein paar Fälle

Araber Nurec

Dressurpferd Dacore

Reitpferd Marleen

Reitpferd Moritz

Pferd Larino

solange es noch keine Rollstühle für Pferde gibt, sind es Orthopädische Hufpflegearbeiten die das Laufen ermöglichen
solange es noch keine Rollstühle für Pferde gibt, sind es Orthopädische Hufpflegearbeiten die das Laufen ermöglichen

Wohl kaum eine Huferkrankung ist gekennz
Microsoft Word Dokument 145.9 KB

Stute Elva

Krankheitsverlauf Welsh-Cob Stute Elva

Diagnose: Hufgelenksentzündung beidseitig vorne
Heilungschancen laut Klinik im Jahr 2006: 30/70

Verlauf:

   September 2006: Auftreten einer schwersten Lahmheit vorne links
   Diagnose 2006 nach Anästhesie: Hufgelenksentzündung beidseitig
    Abhilfe: Injektionen von Cortison und Hyaluronsäure ins Gelenk über gut zwei

            Monate
    Anfang Dezember 2006: Beginn mit ganz leichter Bewegung nur geradeaus
    Anfang Januar 2007: wieder schwerste Lahmheit vorne links und leicht vorne rechts
    Abhilfe: weitere Injektionen von Cortison und Hyaluronsäure
   Keine Besserung sichtbar – Entscheidung lautete: Klinik oder Einschläfern

    Entscheidung für die Klinik
   Im Februar 2007 Einlieferung in die Pferdeklinik an der Rennbahn/ Iffezheim
   Gleiche Diagnose: Hufgelenksentzündung    Durchführung einer Arthroskopie und

   Spülen der Gelenke unter Vollnarkose
   Ergebnis: Weiterhin schwere Lahmheit

    Entscheidung oder Empfehlung der Klinik: Wiese oder Einschläfern
   April 2007: Verbringung des Pferdes in den Westerwald zur ganzjährigen Weidehaltung
   April 2007: Beginn des Beschlags durch Hufschmied Jürgen Gotthardt     

    Am Anfang   Beschlag mit offenen Hufeisen  – jedoch Änderung der Stellung
    Ergebnis: Nach einem viertel Jahr – Lahmfreiheit im Schritt – nur noch leichte

    Lahmheit im Trab
    Beschlag mit  handgeschmiedeten offenen concaven Hufeisen  über ca. 1 Jahr
    ab ca. April 2008 wieder Auftreten von leichter Lahmheit im Schritt
    Entscheidung für handgeschmiedete Rundeisen – welche vom Strahl nicht

    mitgetragen werden
    Ergebnis: nach sehr kurzer Zeit wieder Lahmfreiheit im Schritt
    Beschlag mit Rundeisen über ca. 2 Jahre
    Juni 2010: Auftreten von leichter Lahmheit im Schritt
    Entscheidung für geschlossenes Fabrikhufeisen mit einer kleinen Strahlunterstützung

    und verdickten Schenkelenden
    Ergebnis: schwere Lahmheit vorne links schon einen Tag danach
    Abhilfe: Austausch der Hufeisen und erneute Verwendung von Rundeisen – allerdings

    im hinteren Bereich leicht verstärkt
    Ergebnis: Lahmfreiheit im Schritt bis heute (Jan 2012)

 

 

                                                                                                                               

 

                   EDHV Fortbildungsveranstaltung

 

 

 

     In der Tierärztlichen Klinik für Pferde in Aschheim

                                                                     17 ter März 2012

 

 

                    Informationsveranstaltung rund um die Hufrehe


                       Referent: Juergen Gotthardt, EDHV Hufschmied

                                                                     



 

Wohl kaum eine Huferkrankung ist gekennz
Microsoft Word Dokument 145.9 KB

Pferd Sam, vorne rechts medial degenerativer Hornwanddefekt

ein anderer Fall.

Physiologische Funktion oder Dysfunktion ?

Wir benutzen Ontrack Software zur Analyse und Documentation von static und dynamic (Bewegungsanalyse)

Schnappschüsse

Pferdeinfo wichtig für Züchter

Fohlen Beindeformation angeboren bzw erworben.
Musculo Skeletal ALD.docx
Microsoft Word Dokument 1.4 MB

Wenn Fohlen geboren werden bedarf es "Kompetenz"

2 tägige Fohlenreise der Myerscough BSc Studierenden zu besonderen Fällen, deren Besprechung, Behandlung und Prognose mit Simon Curtis FWCF, BSc(hons) in Newmarket 2012

Bewegungsanalyse Erfassung von Schrittlängenunterschied vorher /nachher
Bewegungsanalyse Erfassung von Schrittlängenunterschied vorher /nachher
Documentation
Documentation
Hufeisenschmieden mit TGT Peter Kreinberg
Hufeisenschmieden mit TGT Peter Kreinberg
Reha Beschlag bei Sehnen/Bänderschaden
Reha Beschlag bei Sehnen/Bänderschaden
das Hochstellen erlaubt eine totale Entlastung von beiden Beugesehnen
das Hochstellen erlaubt eine totale Entlastung von beiden Beugesehnen
Halbes Herz Hufeisen bei physiologischer Dysfunktion des Hufmechanismus
Halbes Herz Hufeisen bei physiologischer Dysfunktion des Hufmechanismus
....bei degenerative Verletzungen wie z.B. Hornspalten
....bei degenerative Verletzungen wie z.B. Hornspalten
Împrint Klebeschuh- Vorführung bei Hufschmiede des EDHv.
Împrint Klebeschuh- Vorführung bei Hufschmiede des EDHv.
last finish.
last finish.
Sehnen und Bänder
Sehnen und Bänder
Akkupressur und Akupunktur
Akkupressur und Akupunktur
Hufbeinabsekung innerhalb der Kapsel
Hufbeinabsekung innerhalb der Kapsel
Caudal Huf,mediale und laterale Hufknorpel, dazwischen das Strahlpolster
Caudal Huf,mediale und laterale Hufknorpel, dazwischen das Strahlpolster
distal Limb unload
distal Limb unload
distal Limb load
distal Limb load
distal Limb under Full load
distal Limb under Full load
distal Limb befor Take Off (Abfußen)
distal Limb befor Take Off (Abfußen)
Farriery Science Symposium 2013
Farriery Science Symposium 2013
Hier ist es !
Hier ist es !
DOKR Warendorf; Hufeisen machen für ein Vielseitigkeitspferd
DOKR Warendorf; Hufeisen machen für ein Vielseitigkeitspferd
unter Kontrolle von Dr.C.Rohde
unter Kontrolle von Dr.C.Rohde
aus St:Georg 10/2013
aus St:Georg 10/2013